Historischer Verein für Schwaben

Herzlich willkommen auf der Homepage des Historischen Vereins für Schwaben!

Ankündigung

Dienstag, 12. Juni 2018, 18 Uhr

Vortrag:

Prof. Dr. Klaus Wolf, Stefan Buß (Gärtnermeister) und Julia Vollweiler (B.A.)

Zeughaus Augsburg

 

 

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18.30 Uhr
Dr. Gerhard Hölzle, München:
Vortrag: NS-bedingte Selbstmorde am Ende des Zweiten Weltkriegs
in Schwaben

Staats- und Stadtbibliothek, Schaezlerstraße 25,
86152 Augsburg
In Kooperation mit der Staats- und Stadtbibliothek
Augsburg

Diese Selbstmorde wurden von ganz normalen, kleinen Leuten verübt,die aus unterschiedlichen Gründen in die NSDAP oder eine ihrer vielen Gliederungen eingetreten waren, dort keine oder eine nachrangige Funktion innehatten und beim Einmarsch amerikanischer Truppen meinten, nur mit einem Selbstmord einen Schlussstrich unter ihre Verstrickung mit dem Nationalsozialismus ziehen zu können. Die im Rahmen der Entnazifizierung ausgesprochenen Berufsverbote mit der damit einhergehenden sozialen Ächtung und dem wirtschaftlichen Ruin sorgten
für weitere Suizide.

 

 

 

 

 


 

 

Der Rundbrief für das Frühjahr 2018 steht zum Abruf bereit: HV Rundbrief 2018 I (pdf)

Hier geht es zur Seite der Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben.

Band 108 der Zeitschrift  ist erschienen.

Bitte beachten Sie auch unsere Richtlininen für Aufsätze und Miszellen (PDF).

Bitte beachten Sie auch unser Abkürzungsverzeichnis (PDF).